Kollektivvertrag Rechtliche Artikel

KV-Verhandlungen für 2024: noch immer kein Gehaltsabschluss

Nach besonders zähen KV-Verhandlungen in diesem Jahr – es wurde sogar erstmalig in unserer 130jährigen Geschichte ein Streik angedacht – fand in den Gesprächen kurz vor Weihnachten nun doch eine Annäherung statt. Eine Einigung mit dem Apothekerverband steht aber noch aus; dessen enttäuschendes Letztangebot liegt noch immer markant unter der Inflationsrate sowie selbst unter dem Angebot der Wirtschaftskammer an den Handle, einer Branche, der es um vieles schlechter geht als den Apothekenbetrieben. Die nächste Gesprächsrunde findet am 16. Jänner statt. Wir halten Sie am Laufenden.

Nochmals ein großes Dankeschön an unsere Mitglieder, die uns in vielen persönlichen Gesprächen, Telefonaten, E-Mails etc. bestärkt und uns in einer unabhängigen Umfrage deutlich und in großer Zahl ihre Meinung mitgeteilt haben. Auch sie wollen nicht aufgeben, ohne zumindest einen echten Inflationsausgleich erreicht zu haben. Denn ein Abschluss unter der Inflationsgrenze würde de facto eine Gehaltskürzung bedeuten. Das ist Ihr Auftrag an uns!

Wir danken auch dem KV-Verhandlungsteam, das in den letzten Wochen „Schwerarbeit“ geleistet hat, um für Sie ein gutes Ergebnis zu erzielen.

Diese Gehalts-Verhandlungen zeigen erneut: Nur eine starke, unabhängige Angestellten-Vertretung kann die Interessen der angestellten ApothekerInnen entsprechend durchsetzen. Gemeinsam sind wir stark!