Apothekerkammerwahl 2017 - VAAÖ-Landesgruppenobleute - Tirol

pharmazie sozial: Sie sind Landesgruppenobfrau von Tirol; warum engagieren Sie sich in der Standespolitik auf Angestelltenseite?

Mag. Lair: Ich engagiere mich in der Standespolitik weil ich den Wandel unseres Berufsbildes und die Zukunft unseres Standes mitgestalten will. Aktiv für das Wohl der Angestellten und für stabile Arbeitsbedingungen einzutreten, das sind meine Anliegen.
Aus jahrelanger Erfahrung weiß ich, wie schwierig es ist, den stetig steigenden Anforderungen von Kunden und Arbeitgebern gerecht zu werden, man denke z.B. an Testkäufer, dm- Klagen, vorinformierte anspruchsvolle Kunden, steigender Beratungsaufwand und damit verbundener Zeitaufwand, Vereinbarkeit von Beruf und Familie und vieles mehr. Es tut gut, eine starke Interessensvertretung hinter sich zu wissen. Der VAAÖ ist stets um unsere Anliegen bemüht und tritt auch in schwierigeren Zeiten für stabile und faire Arbeitsbedingungen ein.
Die wichtigsten Aufgaben einer guten Standesvertretung sind faire Lohn- und Kollektivverhandlungen zu führen und sich für die Interessen unserer Berufsgruppe stark zu machen. Dabei wird großer Wert auf Authentizität und Solidarität gelegt. Durch das fortwährende Engagement in der Vergangenheit und seine vorausschauende Arbeit steht der VAAÖ für kollektivvertragliche Kontinuität.

pharmazie sozial: An welchen Projekten bzw. Herausforderungen arbeiten Sie derzeit vorrangig?

Mag. Lair: Ein offenes und lebendiges Miteinander ist mir wichtig. Dafür möchte ich moderne Medien nutzen und Meinungsbildung betreiben. Die Anliegen und Bedürfnisse meiner Kolleginnen und Kollegen in Bezug auf Fortbildungsthemen und Veranstaltungsorte werde ich umsetzen und dieses berufliche Netzwerk bewusst fördern. Dabei sollen Veranstaltungen wie Kochkurse, Weinverkostungen, Sprachkurse, sportliche Veranstaltungen oder aber auch der Besuch von interessanten einheimischen Betrieben angeboten werden, um die Gemeinsamkeit und den Zusammenhalt zu fördern.

pharmazie sozial: Welche Ziele haben Sie sich für Ihre Funktionsperiode gesetzt?

Mag. Lair: Unser Berufsbild in der Öffentlichkeit weiter zu stärken, bevorstehenden Entwicklungen offen, aber auch kritisch genug zu begegnen und gemeinsam mit allen ApothekerInnen diese Herausforderung anzunehmen, das sehe ich als meine Mission.

 

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche