STARK AUF IHRER SEITE.

28.01.2020

Work in progress

© VAAÖ / Sabine Klimpt // shutterstock / mollicart

Wir haben uns an „2020“ gewöhnt und auch die neue Regierung „steht“. Wir können uns also mit Hochdruck an die Arbeit machen. Aber was erwartet uns eigentlich in nächster Zeit?
… das Wichtigste vorab:

Die neue Regierung

Die neue Regierung bekennt sich in ihrem Programm „zum System der öffentlichen Apotheken zur Medikamentenversorgung für die gesamte Bevölkerung unter Beibehaltung wohnortnaher und praxisorientierter Lösungen“. Was dies im Detail bedeutet, und in welchen Bereichen es uns ermöglicht wird, unsere Expertise verstärkt einzubringen, ist (noch) nicht klar. Immerhin ist aber die Sprache von einer „Aufwertung der nichtärztlichen Gesundheitsberufe“ sowie von einer „Erweiterung der Kompetenzen und Ermöglichung von bestimmten Versorgungsschritten“. Hier wird es intensiver Gespräche bedürfen, in denen wir unsere Angebote und Forderungen wie z.B. die Medikationsanalyse in Verbindung mit einer serviceorientierten Honorierung einbringen werden.

Bemerkenswert ist übrigens, dass die „Bekämpfung von Parallelexporten“ im Regierungsprogramm expressis verbis angeführt ist. Jedenfalls werden wir unser Möglichstes tun, um unseren neuen Gesundheitsminister von der Bedeutung der Apotheker für die flächendeckende Versorgung der Bevölkerung zu überzeugen.

Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir mit dieser neuen Regierung ebenso konstruktiv zusammenarbeiten und unsere Vorschläge und Forderungen gemeinsam umsetzen können, wie den Ausbau innovativer Dienstleistungen und ein serviceorientiertes Angebot wie die Medikationsanalyse u.v.m. Denn diese dienen dazu, die Menschen in unserem Land auch weiterhin bestmöglich zu versorgen bei gleichzeitig effizienter Nutzung der vorhandenen Ressourcen. Und das entspricht sicherlich auch den Interessen unseres neuen Sozial- und Gesundheitsministers, der ja bereits bisher immer wieder gezeigt hat, dass ihm ein sozial orientiertes Gesundheitswesen mit einer flächendeckend guten Versorgung besonders am Herzen liegt.

Wirtschaftsverhandlungen

Auch die neue Österreichische Gesundheitskasse beschäftigt uns: Hier gilt „work in progress“, vor allem, was die Harmonisierung betrifft. Zudem treten wir in den nächsten Monaten in intensive Wirtschaftsverhandlungen mit dem Dachverband; wir halten Sie auf dem Laufenden.

Kollektivvertrag: Klausur

Und last but not least nähert sich ein für uns angestellte Apotheker nicht unwichtiger Termin: Wir bereiten uns derzeit intensiv auf die Klausur mit dem Apothekerverband Anfang Mai vor, auf der wir sensible Punkte im Rahmen unseres Kollektivvertrages diskutieren und einer zufriedenstellenden Lösung zuführen möchten. Denn angesichts der beschriebenen Herausforderungen und Möglichkeiten ist es wichtig, dass innerhalb der Apothekerschaft offene Fragen mit Konfliktpotenzial geklärt sind. Nur so können wir einig nach außen hin auftreten, … und das wird mehr als nötig sein!

Ihr Mag. pharm. Raimund Podroschko

VAAÖ-Präsident


Kurzportrait: Rudolf Anschober

Foto: © www.anschober.at

Der Grüne-Politiker wurde 1960 in Wels geboren und schloss die Pädagogische Akademie in Salzburg ab und absolvierte die Redakteurlehre in der OÖ. Wirtschaftskammer in Linz. Daraufhin war er sieben Jahre als Volksschullehrer tätig. 1990 zog er für die Grünen in den Nationalrat ein. Im Parlament war er als Verkehrs-, Sicherheits- und Atomsprecher tätig. 1997 bis 2003 war Anschober Abgeordneter zum Oberösterreichischen Landtag und ab 2003 Mitglied der oberösterreichischen Landesregierung, wo er Landesrat für Umwelt, Energie, Wasser und Konsumentenschutz war. Im Jahr 2015 wurde er Landesrat für Umweltschutz, Wasserrecht, Lebensmittelaufsicht und Integration. Seit 7. Jänner 2020 ist er Bundesminister für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz.

Anschobers Hobbies sind Lesen, Laufen, Garteln und Kochen, am besten mit frischen, regionalen Bio-Zutaten.

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche

Informationen zur Ausbildung

Arbeitsgemeinschaft österreichischer Krankenhausapotheker
http://www.aahp.at

Die Kampagne von Apothekerkammer und dem BM f. Gesundheit gegen Arzneimittelfälschungen.
http://www.auf-der-sicheren-seite.at/
Über 1 Million Views - jetzt das Video ansehen:
Zum Video