STARK AUF IHRER SEITE.

23.03.2020

Die 4 Goldenen Regeln für Apothekenbesuche

Für unsere Kolleginnen und Kollegen:
Zu Ihrer Unterstützung in der Kommunikation an der Tara – zum Ausdrucken, für den Bildschirm (in animierter Form) und zum Verteilen!

PDF zum herunterladen

Video zum herunterladen (Ziel speichern unter...)

Die 4 Goldenen Regeln für Apothekenbesuche

  1. Nur wenn Sie keine Corona-Symptome aufweisen!
  2. Nur wenn es wichtig ist!
  3. Seien Sie schnell und daher vorbereitet! 
  4. Schützen Sie sich und die ApothekerInnen!

Österreichs Apotheken sind die erste und oft einzige Anlaufstelle für viele Menschen! Die Ambulanzen in den Spitälern sind nur noch in absoluten Notfällen zugänglich, die meisten Ordinationen haben nicht mehr geöffnet und viele Menschen wenden sich an ihre ApothekerInnen. Vor allem Ältere, die verunsichert sind und zur Risikogruppe gehören, suchen das Gespräch.

Wir alle können helfen, den Apothekerinnen und Apothekern ihre Arbeit zu erleichtern. Bitte bedenken Sie folgende Punkte, bevor Sie eine Apotheke aufsuchen:

NUR WENN SIE KEINE CORONA-SYMPTOME AUFWEISEN!
Sollten Sie krank sein, leichte Symptome oder ein geschwächtes Immunsystem haben oder mit Personen in Kontakt gewesen sein, die nachweislich erkrankt sind oder in einem Risikogebiet waren, bitten Sie jemand anderen für Sie zur Apotheke zu gehen.
Nachbarn, Bekannte und Verwandte können diese Besorgungen für Sie erledigen und die Medikamente vor Ihrer Tür ablegen. Es ist kein persönlicher Kontakt notwendig.

NUR WENN ES WICHTIG IST!
Ist der Gang zur Apotheke wirklich notwendig?
Oder können Sie sich auch anders behelfen? Viele Apotheken liefern zudem nach Hause.
Wenn Sie aber zur Apotheke müssen, dann haben Sie Geduld, falls es zu längeren Wartezeiten kommt. Und vergessen Sie nicht, sich etwas Warmes anzuziehen und einen Regenschirm mitzunehmen, für den Fall, dass sich vor der Apotheke eine Warteschlange bildet.

SEIEN SIE SCHNELL UND DAHER VORBEREITET!
Brauche ich ein Rezept? Viele Hausärzte stellen Rezepte nun digital aus oder informieren Ihre Apotheke direkt.
Was benötige ich? Bereiten Sie eine Liste der Medikamente vor und eventuelle Fragen, die Sie zur Einnahme der Medikamente haben.
Erledigen Sie den Einkauf so rasch wie möglich – verzichten Sie auf Smalltalk und nicht so wichtige Fragen.

SCHÜTZEN SIE SICH UND DIE APOTHEKERINNEN!
Halten Sie in der Apotheke mindestens einen Meter Abstand zu anderen KundInnen und PatientInnen, aber auch zu den MitarbeiterInnen in der Apotheke. Beachten Sie die allgemeinen Hygienevorschriften wie in die Armbeuge oder in ein Taschentuch zu husten und sich regelmäßig die Hände zu waschen.

… UND HELFEN SIE EINANDER AUS!
Bieten Sie Ihren Nachbarn, Verwandten und Freunden diese Art von Hilfe an! Gehen Sie zur Apotheke? Fragen Sie Ihre Nachbarn, ob Sie etwas mitbringen können. Versuchen Sie aber auch hier einen persönlichen Kontakt zu vermeiden.

Der öffentliche Sicherheitsdienst achtet zudem derzeit verstärkt auf die öffentlichen Apotheken, um sie zu schützen.
Denn die Apothekerinnen und Apotheker sollen auch in den kommenden Monaten für uns da sein können. Deshalb:

SCHÜTZEN WIR ALLE IN DER APOTHEKE DURCH RICHTIGES VERHALTEN!

Danke!

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche

Informationen zur Ausbildung

Arbeitsgemeinschaft österreichischer Krankenhausapotheker
http://www.aahp.at

Die Kampagne von Apothekerkammer und dem BM f. Gesundheit gegen Arzneimittelfälschungen.
http://www.auf-der-sicheren-seite.at/
Über 1 Million Views - jetzt das Video ansehen:
Zum Video