STARK AUF IHRER SEITE.

19.08.2021

Schreiben an die Österreichische Ärztekammer

Foto (c) Shutterstock / Archiwiz

Der VAAÖ bedankt sich bei allen ApothekerInnen, die so zahlreich die Resolution unterstützt haben. Dadurch gestärkt hat das Präsidium des VAAÖ ein Schreiben an die Österreichische Ärztekammer verfasst, um eindeutig Position gegen die pauschalierte Verurteilung der Apothekerschaft durch die Österreichische Ärztekammer zu beziehen.

Die aktuellen Vorwürfe der Österreichischen Ärztekammer (OTS 30.07.2021 & OTS 04.08.2021) sind unprofessionell und unkollegial: Wir Apothekerinnen und Apotheker erfüllen als naturwissenschaftlich ausgebildeter Gesundheitsberuf eine wesentliche Rolle in der Arzneimittelversorgnung der österreichischen Bevölkerung. Das beweisen wir Tag und Nacht in 1.400 öffentlichen Apotheken sowie über 40 Krankenhausapotheken im ländlichen und städtischen Raum.

Wir weisen die Pauschalverurteilung und Herabwürdigung aller Apothekerinnen und Apotheker sowie den Vorwurf der "unwissenschaftlichen Geschäftemacherei" durch die Österreichische Ärztekammer vom 04.08.2021 auf das Schärfste zurück. Es ist höchst unprofessionell, respektlos und unkollegial, auf Basis eines Vorfalls einen gesamten Berufsstand zu verurteilen.

Zur Information an alle unsere Mitglieder und LeserInnen unserer Nachrichten veröffentlichen wir hier unser Schreiben an die Österreichische Ärztekammer:
 

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche

Informationen zur Ausbildung

Arbeitsgemeinschaft österreichischer Krankenhausapotheker
http://www.aahp.at

Young Pharmacists Group
youngpharmacists@vaaoe.at

Die Kampagne von Apothekerkammer und dem BM f. Gesundheit gegen Arzneimittelfälschungen.
http://www.auf-der-sicheren-seite.at/
Über 1 Million Views - jetzt das Video ansehen:
Zum Video