STARK AUF IHRER SEITE.

21.06.2019

Lieferengpässe müssten nicht sein!

Fotos: Titelbild: (c) shutterstock / Digital Deliverance; Mag.Biermeier: (c) VAAÖ

Wer hätte noch vor fünf Jahren vermutet, dass wir es einmal mit Arzneimittel-Lieferengpässen in einem solchen Ausmaß zu tun haben werden? Und dass wir österreichischen Apotheker unseren PatientInnen erklären müssen, dass die von ihnen benötigten Präparate nicht verfügbar sind? Wie wir alle wissen, betreffen diese Engpässe nicht nur „exotische“ Arzneimittel, sondern in vermehrtem Ausmaß gängige Medikamente wie Analgetika, Antihypertensiva, Antidiabetika u.s.w.

Für uns Apotheker bedeutet dieses Problem einen erheblichen Mehraufwand. Denn bis wir unseren PatientInnen eine Lösung anbieten können, haben wir meist schon etliche Telefonate mit Großhändlern, Herstellern und anderen Apotheken hinter uns. Aber für mich ist es besonders frustrierend, wenn ich meinen PatientInnen gegenüber in Erklärungsnotstand komme und mich bemühen muss, dass ihr Vertrauen in unser Gesundheitssystem nicht zu sehr Schaden nimmt. Ihre Adherence tut dies aber sicher, nämlich dann, wenn sie wieder einmal ein unbekanntes Ersatzpräparat bekommen. Sie sind verwundert, verunsichert und skeptisch.

Das alles wäre nicht notwendig! ... zentralisierte Produktionsstätten, meist in Billiglohnländern, zu geringe Lagerhaltung bzw. Kontingentierung, Parallelimporte - wir kennen die Gründe. Hier wären Augenmaß und Verantwortungsbewußtsein gefragt sowie das Bewußtsein, dass im Gesundheitswesen die freie Marktwirtschaft fehl am Platz ist.

Ich wünsche mir jedenfalls, meine PatientInnen bestmöglich betreuen zu können. Dazu gehört auch, die benötigten Arzneimittel möglichst vorrätig zu haben. Ist das zu viel verlangt? Ich denke nicht!

 

Ihre Mag. pharm. Elisabeth Biermeier

2. Vizepräsidentin des VAAÖ

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche

Informationen zur Ausbildung

Arbeitsgemeinschaft österreichischer Krankenhausapotheker
http://www.aahp.at

Die Kampagne von Apothekerkammer und dem BM f. Gesundheit gegen Arzneimittelfälschungen.
http://www.auf-der-sicheren-seite.at/
Über 1 Million Views - jetzt das Video ansehen:
Zum Video