STARK AUF IHRER SEITE.

Artikel VII - Teildienste und Änderungen des Dienstausmaßes

(1) Teildienste können nur in Zehnteln des vollen Dienstausmaßes geleistet werden. Das Mindestausmaß eines Teildienstes beträgt zwei Zehntel.

(2) Ein Teildienst von 1/10 entspricht einem regelmäßigen Tagdienst von 4 Stunden in der Woche oder einem monatlichen Dienstausmaß von 17,2 Stunden, aufgerundet auf halbe Stunden vermehrt um höchstens die gem. Art. IV Abs. (9) anfallenden Bereitschaftsdienste.

(3) Der Dienst am Tage im Teildienstverhältnis soll in der Regel zusammenhängend in halben oder ganzen Tagen geleistet werden.

(4) Das Gesamtdienstausmaß eines vertretungsberechtigten Apothekers oder Dispensanten in verschiedenen Apotheken darf unter Berücksichtigung der zumutbaren Dienstbereitschaften das Ausmaß eines Volldienstes nicht überschreiten. Ausnahmen hievon bedürfen der Zustimmung der Kollektivvertragspartner. Unberührt von dieser Regelung bleiben fallweise Mehrdienstleistungen.

(5) Jede Änderung des Dienstausmaßes eines vertretungsberechtigten Apothekers oder Dispensanten kann - sofern im Kollektivvertrag nicht anders vorgesehen - nur einvernehmlich und schriftlich unter Festsetzung allfälliger gegenseitiger Ansprüche erfolgen.


Erläuterungen für Mitglieder:

Als angemeldetes Mitglied erhalten Sie hier weitere Erläuterungen zu diesem Artikel.

zum Login

Anmelden im
Mitgliederbereich
Login
Suche